Berchtesgaden


Berchtesgaden
Berchtesgaden,
 
Markt im Landkreis Berchtesgadener Land, Bayern, 573 m über dem Meeresspiegel, zwischen Untersberg, Watzmann und Hohem Göll, 8 000 Einwohner; Luftkurort, Wintersportplatz, Solbad mit bedeutendem Fremdenverkehr; Fachschule für Holzschnitzerei; Heimatmuseum, Salzbergwerk mit Salzmuseum.
 
 
Stiftskirche Sankt Peter und Johannes (12.-16. Jahrhundert) mit spätromanischem Kreuzgang. Die ehemaligen Stiftsgebäude (Schloss) beherbergten die Kunstsammlungen des Kronprinzen Rupprecht von Bayern und dienen heute als Museum; ehemalige Pfarrkirche Sankt Andreas (1397, 1693-1701 umgebaut, seit 1988 Museum) mit seltener Wölbekonstruktion, Frauenkirche am Anger (1488-1519, Marienkapelle 1668-73).
 
 
Berchtesgaden entstand aus einem 1102 mithilfe des Stifts Rottenbuch gegründeten Augustinerchorherrenstift. Mitte des 12. Jahrhunderts entwickelte die Propstei durch Verleihung von Forsthoheit und Bergregal (Schürffreiheit auf Salz und Metall) Landeshoheit und damit Reichsunmittelbarkeit; der Probst erhielt 1380 Berchtesgaden von König Wenzel als Reichslehen (ab 1558/59 Reichsfürstenstandschaft); 1455 wurde Berchtesgaden als exemtes Archidiakonat direkt dem Vatikan unterstellt, 1802 säkularisiert. Es fiel 1803 an Erzherzog Ferdinand von Toskana, 1805 an Österreich, 1809/10 an Bayern. - Östlich von Berchtesgaden der Obersalzberg.
 

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berchtesgaden — Saltar a navegación, búsqueda Armas Mapa Da …   Wikipedia Español

  • Berchtesgaden — Berchtesgaden, 1) Landgericht im Kreise Oberbaiern, 7 QM., 9000 Ew.; Alpenland (Watzmann), viel Vieh, Wild u. Salz; 2) Marktflecken, 2008 F. über dem Meere, mit ehemaligem Stift u. großen Gebäuden; jetzt königl. Schloß (Fürstenstein), in ihm… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Berchtesgaden [1] — Berchtesgaden (Berchthosgaden), Landschaft in den Salzburger Alpen, das ehemalige Gebiet der Pröpste von B. umfassend (s. die Geschichtskarte bei »Bayern«), bildet die südöstlichste Ecke, ein Bezirksamt des bayr. Regierungsbezirks Oberbayern, 400 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Berchtesgaden [2] — Berchtesgaden, Flecken, Luftkurort und Solbad im gleichnamigen bayr. Bezirksamt (s. oben), am Südabhang des Untersberges, in reizender Umgebung, an der Achen und der Staatsbahnlinie Reichenhall B., 551 m ü. M., Sitz eines Amtsgerichts, eines… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Berchtesgaden — Berchtesgaden, Landschaft in den Salzburger Alpen im bayr. Reg. Bez. Oberbayern, im Watzmann 2714 m hoch; einst gefürstete Propstei, 1803 säkularisiert und dem neuerrichteten Kurfürstent. Salzburg einverleibt, mit dem sie 1810 an Bayern kam. Der… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Berchtesgaden — Berchtesgaden, Berchtoldsgaden, im Kreise Oberbayern, ehemals gefürstete Benedictinerabtei, 4106 gestiftet, 1803 salzburg. (toskan.), 1806 österr., seit 1810 bayer., 7 QM. großes Landgericht mit 9500 E. Dorf B., 3000 E., mit schöner Kirche, liegt …   Herders Conversations-Lexikon

  • Berchtesgaden — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Berchtesgaden — Infobox German Location Name = Berchtesgaden image photo = Berchtesgaden.jpg image caption = An aerial image of Berchtesgaden. Wappen = Wappen Berchtesgaden.svg lat deg = 47 |lat min = 37 |lat sec = 53 lon deg = 13 |lon min = 0 |lon sec = 15… …   Wikipedia

  • Berchtesgaden — Le Wimbagries entre le Watzmann et le Hochkalter Berchtesgaden …   Wikipédia en Français

  • Berchtesgaden — /berddkh teuhs gahd n/, n. a town in the SE extremity of Bavaria, in SE Germany: site of the fortified mountain chalet of Adolf Hitler. 39,800. * * * Town (pop., 1992 est.: 8,000), southern Germany. Located in the Bavarian Alps south of Salzburg …   Universalium


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.